Bettwanzen befallen unsere Betten, unsere Möbel und unser persönliches Hab und Gut. Sie ernähren sich von unserem Blut und sind einer der am schwierigsten zu bekämpfenden Schädlinge. Das liegt daran, dass sie Meister darin sind, sich an Orten zu verstecken, an denen die meisten Menschen sie nicht finden, und dass sie gegen so gut wie alle handelsüblichen Pestizide resistent sind. Wenn sie unbehandelt bleiben, können sie dir das Leben zur Hölle machen.

Bettwanzenbefall

Nach vielen Untersuchungen haben die meisten Hausbesitzer die Bekämpfung von Bettwanzenbefall aufgeschoben, weil sie befürchteten, während der COVID-19-Pandemie Menschen in ihren Häusern zu haben.

Leider bedeutet dies, dass, wenn ein Bettwanzen-Spezialist oder Kammerjäger Bremen gerufen wird, das Problem schlimmer ist, als es gewesen wäre, wenn sie früher einen Fachmann gerufen hätten.

Wenn du glaubst, dass du einen Bettwanzenbefall hast, solltest du nicht warten und uns anrufen. Hier sind einige Gründe, warum du jetzt handeln solltest.

Gründe für eine schnelle Behandlung eines Bettwanzenbefalls

1. Eine einzige Bettwanze kann einen Befall verursachen

Kann eine einzige Bettwanze einen Befall verursachen? Nun, wenn es sich um ein Männchen handelt, ist ein Befall unwahrscheinlich. Handelt es sich jedoch um ein erwachsenes Weibchen, dann lautet die Antwort: Ja, es kann einen Befall verursachen. Es braucht nur ein einziges erwachsenes Weibchen, das Eier legen kann, und schon kann es zu einem echten Problem kommen.

2. Bettwanzen beißen und sind unhygienisch

“Schlaf gut und lass dich nicht von den Bettwanzen beißen” ist ein englisches Sprichwort. Leider ist dieses Sprichwort eine Tatsache, die es eher erschwert, ruhig zu schlafen, wenn Bettwanzen in deinem Zuhause sind. Diese winzigen Wanzen ernähren sich von menschlichem Blut, während wir schlafen, und rauben uns so die Nachtruhe. Sie befallen unsere Betten und Polstermöbel. Der Gedanke an Bettwanzen, die sich im Schlaf von uns ernähren, ist nicht nur gruselig, sondern die Bisse können auch stark jucken oder schlimmer noch, wenn du allergisch auf ihren Biss reagierst.

3. Bettwanzenbefall breitet sich schnell aus

Wie lange dauert es, bis ein Bettwanzenbefall auftritt? Bettwanzen werden in etwa 35 Tagen geschlechtsreif und können bis zu 12 Monate alt werden. Täglich kann eine einzelne Bettwanze bis zu 1 bis 2 Eier legen, in seltenen Fällen bis zu 6 Eier. Bettwanzen sind außerdem gute Sprinter und bewegen sich bis zu drei bis vier Meter pro Minute. All das bedeutet, dass ein Befall schnell außer Kontrolle geraten kann, wenn er nicht bekämpft wird.

4. Je länger Sie warten, desto teurer wird ein Bettwanzenbefall

Je länger du ein Bettwanzenproblem andauern lässt, desto größer wird die Population und desto schwieriger und teurer wird es, sie zu beseitigen. Wenn du auf einem Bettwanzenbefall sitzen bleibst – oder sogar versuchst, ihn selbst zu bekämpfen – wird das Problem wahrscheinlich schlimmer werden. Und ein sich verschlimmerndes Problem bedeutet mehr Zeit, mehr Bisse, mehr Frustration und mehr Geld, um die Dinge unter Kontrolle zu bringen. Wenn du wachsam bist und schnell handelst, ersparst du dir eine Menge Frust – und eine Menge Geld.

Was tötet Bettwanzen auf der Stelle?

Es gibt kein Patentrezept, um einen Bettwanzenbefall zu beseitigen, und die Bekämpfung von Bettwanzen solltest du nicht selbst versuchen. Da diese Schädlinge so schwer zu entfernen sind, überlässt man ihre Bekämpfung am besten den Profis!

Es gibt keine sofortige oder einfache Lösung für Bettwanzen, aber geschulte Fachleute wissen, dass jeder Bettwanzenbefall anders ist, und kennen die Methoden zur Beseitigung, die für Ihre Situation geeignet sind. Wenn du glaubst, dass Bettwanzen es sich in deinem Haus gemütlich gemacht haben, wende dich noch heute an die Schädlingsbekämpfung Biotec Klute.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.