Der Begriff “ganzheitliche Behandlung” mag Bilder von brennendem Salbei und heilenden Kristallen heraufbeschwören, aber in Wirklichkeit bedeutet er einfach die Behandlung der ganzen Person. Ganzheitliche Behandlung ist ein Ansatz zur Genesung, der anerkennt, dass Du mehr bist als die Summe Deiner Teile. Es bedeutet, die Sucht auf der mentalen, physischen und spirituellen Ebene zu behandeln und diese verschiedenen Aspekte Deines Lebens zu integrieren, damit Du auf eine ganzheitlichere Weise leben kannst. Einige Elemente, die in ganzheitlichen Behandlungsprogrammen vorkommen, wie z.B. Meditation und Yoga, wurden früher als Randerscheinungen angesehen, genießen aber heute eine gewisse wissenschaftliche Unterstützung. Die folgenden Gründe sind, warum eine Suchtbehandlung ganzheitlich sein sollte.

Der Geist und der Körper sind nicht voneinander getrennt

Es ist eine weit verbreitete Tendenz, den Geist und den Körper als völlig getrennte Dinge zu betrachten. Jedoch findet die Forschung immer mehr heraus, dass eine solche Trennung eine Illusion ist. Zum Beispiel gibt es jetzt eine Menge Forschung, die Bewegung und mentale Gesundheit miteinander verbindet. Ebenso häufen sich die Forschungsergebnisse, dass das, was Du isst, Deine geistige Gesundheit beeinflusst und sogar, dass viele “Gehirnchemikalien” wie Serotonin von Darmmikroben produziert werden. Es gibt sogar Beweise dafür, dass die Kausalität auch in die andere Richtung zeigt. Mit anderen Worten: Eine schlechtere mentale Gesundheit kann zu einer schlechteren körperlichen Gesundheit führen.

In traditionellen 12-Schritte-Programmen wie AA wird die Verbindung zwischen Geist und Körper oft nicht berücksichtigt. Während die 12-Schritte-Programme die meisten großen Themen in Bezug auf die Sucht ansprechen, wie z.B. die Wichtigkeit eines integren Lebens, soziale Unterstützung und spirituelle Verbindung, wird die Diskussion über die körperliche Gesundheit häufig vernachlässigt. Das Bewusstsein um die abhängige Beziehung zwischen mentaler/emotionaler und körperlicher Gesundheit muss erworben werden, um eine gut abgerundete Behandlung der Sucht zu unterstützen.

Jeder Mensch ist anders

Ganzheitliche Behandlung zeichnet sich Durch eine Vielzahl von Ansätzen aus. Vielleicht gehst Du morgens ins Fitnessstudio und nachmittags auf das Meditationskissen. Vielleicht erhältst Du eine Massagetherapie gegen Stress oder Akupunktur gegen Heißhunger. Die Chancen stehen gut, dass viele dieser Interventionen wenig oder gar keine Wirkung auf Dich haben werden. Das ist auch gut so. Das Wichtigste ist, dass Du verschiedene Dinge ausprobierst. In einem traditionellen 12-Schritte-Programm würdest Du vielleicht nie entdecken, dass ein gutes Workout den Stress zum Schmelzen bringt oder dass Meditieren Dir hilft, Deine Wut zu kontrollieren. Du kannst das nehmen, was für Dich funktioniert und den Rest lassen.

Es hilft, schwache Glieder zu stärken

Wie bereits erwähnt, sind der Geist und der Körper nicht getrennt. Was mit dem einen passiert, wirkt sich auf den anderen aus. Folglich erfordert eine Schwäche in einem der beiden Bereiche sofortige Unterstützung, um eine gesunde langfristige Genesung zu erhalten. Vielleicht wirst Du körperlich gesund und findest ein gutes Unterstützungsnetzwerk, hast aber mit einem psychischen Problem zu kämpfen, das Du nicht unter Kontrolle hast. Situationen wie diese bringen Deine Nüchternheit in Gefahr. Ein vielseitiger Ansatz zur Genesung bringt Bewusstsein und Stärke für Bereiche, die zusätzliche Unterstützung benötigen. Genauso wie Ganzkörperübungen wie Kniebeugen und Kreuzheben viele Muskeln auf einmal stärken, sind ganzheitliche Praktiken wie Bewegung, Meditation, Yoga, Schreiben, Musik und andere Aktivitäten, die, wenn sie zusammen angewendet werden, Dich insgesamt stärker machen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.